Jugendnetzkarte beschlossen

 
Foto: Jusos Region Hannover
 

In der heutigen Regionsversammlung wurde ein zentrales Anliegen der SPD aus dem Kommunalwahlkampf nach nur vier Monaten der neuen Wahlperiode in die Realität umgesetzt und der Einstieg in die Jugendnetzkarte beschlossen.

 

Die neue Jugendnetzkarte ermöglicht nunmehr für Schülerinnen und Schüler bis zum 13. Schuljahr oder in schulischer Ausbildung oder auch FSJlern bis zum Alter von 22 Jahren, für 15 Euro monatlich (d.h. 50 Cent pro Tag) ohne Zonen- und Zeitbegrenzung in der gesamten Region den ÖPNV zu nutzen.
Bis Ende 2019 soll das dann unter Einbezug von Jugendverbänden und Jugendvertretungen evaluiert werden.
Dieser Einstieg in einen sozial fortschrittlichen jugendgerechten ÖPNV muss in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden.
Dabei werden natürlich auch die Erfahrungen aus der Umsetzung und der Evaluation einfließen, um das Konzept weiterzuentwickeln.