Matthias Miersch erneut in den SPD-Parteivorstand gewählt

 
 

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch aus Laatzen ist auf dem Bundesparteitag in Berlin im ersten Wahlgang erneut in den SPD-Bundesparteivorstand gewählt worden. Von den 578 abgegeben gültigen Stimmen entfielen 358 der Stimmen auf ihn.

 

In einem ersten Statement sagte Miersch: „Ich freue mich wirklich sehr und bin dankbar für dieses Ergebnis. Das ist eine tolle Anerkennung meiner geleisteten Arbeit der vergangenen Jahre.“

Im Rahmen seiner Vorstellung auf dem Parteitag unterstrich Miersch die für ihn zentralen Zukunfts- und Gerechtigkeitsfragen, an denen es weiterhin intensiv zu arbeiten gelte: „Auch in den kommenden zwei Jahren werde ich nicht müde werden, weiterhin für Themen wie eine zukunftsfähige Energiepolitik, eine nachhaltige Umweltpolitik oder eine moderne Landwirtschaftspolitik im Parteivorstand zu kämpfen. In welcher Welt wollen wir leben? Das ist für mich die entscheidende Frage“, so Miersch weiter.

Abschließend betonte der Abgeordnete: „Das Wahlergebnis ist für mich Arbeitsauftrag und Ansporn zugleich, an der Ausgestaltung der wichtigen Zukunftsthemen weiter aktiv mitzuwirken.