Abteilung Goltern

Vorsitzender

Michael W. Gertich
Lohwiese 12
30890 Barsinghausen

Kontakt
 

 

SPD Engagement für die Einwohner von Goltern

Kreisstraße in Großgoltern soll wohl 2015 saniert werden

In einem Ortstermin haben Mitglieder der SPD-Abteilung Goltern zusammen mit dem künftigen SPD-Regionsabgeordneten Dirk Härdrich den Zustand der Hauptstraße in Großgoltern in Augenschein genommen. Die Kreisstraße 241 weist an zahlreichen Stellen Risse in der Fahrbahnoberfläche auf. Otto Thüler, Anwohner der Straße und technische Leiter des Freibades Goltern, wies auch auf die an vielen Stellen sichtbaren Spurrillen und Absenkungen hin. Die Anfang der siebziger Straße letzmalig grundsanierte Straße ist zudem für die heutigen Lastzüge nicht ausgelegt und wird dadurch stark belastet. Die neue Ratsvertreterin der SPD-Goltern, Lea Gertich hält daher eine Sanierung in absehbarer Zeit für dringend erforderlich.

In einem extrem schlechten Zustand befindet sich auch nach Ansicht der Region der Kreuzungsbereich Hauptstr. / Ohweg. Hier wäre eine frühzeitige Sanierung dringend erforderlich. Die immer noch nicht funktionierende Ampelschaltung soll umgehend repariert werden.“

Wie aus der Regionsverwaltung zu erfahren war, ist die Hauptstraße tatsächlich für eine Sanierung in den kommenden Jahren vorgesehen. Da jedoch im Jahr nur 600.000 € für den Unterhalt und die Sanierung der insgesamt 300 km Kreisstraßen in der Region vorgesehen sind, schlägt die Regionsverwaltung die Sanierung in Goltern erst für das Jahr 2015 vor. Dieser Vorschlag der Verwaltung wird aber noch in der Regionsversammlung zu diskutieren sein. Der künftige Barsinghäuser SPD-Regionsabgeordnete Dirk Härdrich sagte zu, das Anliegen der SPD-Goltern mitzunehmen und in die Diskussion einzubringen.
 

Straßenschäden Goltern

14.10.2011 Schnelle Internetverbindung auch für Goltern

Die SPD-Abteilung Goltern hat auf ihrer Vorstandssitzung beschlossen, sich entsprechend ihren Wahlaussagen aktiv um eine Verbesserung der Telekommunikationswege in den Ortschaften Groß- und Nordgoltern, Stemmen, Eckerde und Göxe zu kümmern. Sie unterstützt deshalb nachdrücklich die Bestrebungen der Initiative „dsl-Barsinghausen“, den Ausbau einer schnellen Internetverbindung voranzutreiben. „Die Anbindung an das Glasfasernetz stellt nicht nur einen Standortvorteil für die Gewerbetreibenden dar, sondern hilft auch den Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere unseren in der (Schul-)Ausbildung befindlichen Kindern, angemessen den stetig steigenden Ansprüchen an Informationsverarbeitung entsprechen zu können,“ sagt die neue Ratsverteterin Lea Gertich. Alle Interessierte werden deshalb gebeten, sich an der unverbindlichen Umfrage der Fa. htp zu beteiligen. „Auch wenn derzeit noch eine anderweitige Vertragsbindung besteht, sollte ein späterer Wechsel auf die zukunftssichere VDSL-Versorgung nicht außer Acht gelassen werdem,“ so Lea Gertich weiter. Die Vordrucke für die Interessenbekundung sind unter: www.dsl-barsinghausen.info abrufbar oder beim SPD-Vorstand erhältlich.