SPD fordert Neubau an der KGS

Erste Haushaltsberatung / Stärkung der Kinderbetreuung geplant Barsinghausen (bri). Im ersten Teil der Haushaltsberatungen hat sich die SPD-Fraktion am Wochenende mit den Bereichen Kinderbetreuung, Gebäudesanierung speziell im Hinblick auf die drängenden Probleme der KGS- Goetheschule und dem Feuerwehrbudget beschäftigt.

"Wir setzen bei diesen Bereichen ganz konkrete Schwerpunkte", so Kerstin Beckmann, Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion, bei der Vorstellung der Ergebnisse. "Unser Investitionsschwerpunkt liegt im Bereich der Bildung", bekräftigte Beckmann. Nach der gelungenen energetischen Sanierung im Schulzentrum Am Spalterhals, die auch die pädagogischen Rahmenbedingungen erheblich verbessert hätte, sei eine vergleichbare Kraftanstrengung jetzt auch für die KGS-Goetheschule in Barsinghausen erforderlich.

Ebenso böte das neue Finanzierungsprogramm des Bundes zur Kinderbetreuung, das Zuschüsse in Höhe von 95 Prozent für die Schaffung von Krippenplätzen gewähren würde, die Möglichkeit, das Angebot jetzt kostengünstig auszubauen. "Hier setzt die SPD darauf, Angebote in Egestorf, dem zweitgrößten Stadtteil Barsinghausens, zu schaffen", so Beckmann.

Die seit Jahren erfolgreiche Budgetierung im Feuerwehrbereich soll nach den Vorstellungen der SPD-Fraktion ebenfalls beibehalten und gestärkt werden. "Es geht nicht an, dass Budgetverhandlungen unter Einbeziehung der Feuerwehr geführt werden und die Ansätze im Nachhinein einseitig von der Verwaltung gekürzt werden", kritisiert Beckmann den vom Bürgermeister vorgelegten Haushaltsplanentwurf. "Wir stehen zu unserem Wort und werden die gekürzten Ansätze wieder auf die einvernehmlich verabredete Höhe hinaufsetzen", so die SPD-Fraktionsvorsitzende abschließend.

© Deister-Leine-Zeitung, 21.01.2008