Antrag Nr. 18 der SPD- Fraktion zur Haushaltsverabschiedung 2008

Der Rat der Stadt Barsinghausen möge beschließen:

Die Stadt Barsinghausen stellt zur Sanierung des Platzes am Ehrenmal in Hohenbostel bis zu 6000 € zur Verfügung.

Begründung:

Der Platz vor der Hohenbosteler Kirche, auf dem auch das vor einigen Jahren restaurierte Ehrenmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege steht, ist der zentrale Platz des Ortsteils Hohenbostel. Hier finden die jährlichen Gedenkstunden zum Volkstrauertag statt, der Platz prägt neben der bekannten zweitürmigen Kirche auch den Eindruck des Ortes. Seine Gestaltung – u.a. mit teilweise abgängigen und algenbesetzten Waschbetonplatten - wird zumindest heute diesem prägenden Charakter nicht mehr gerecht. Die Vereine der Bürgergilde Hohenbostel haben deshalb beschlossen, den mit viel ehrenamtlichem Engagement und dem unentgeltlichen Einsatz vieler Helfer anlässlich des 900-jährigen Jubiläums des Ortes erzielten Überschuss aus Veranstaltungen zur 900-Jahr-Feier zur Neugestaltung und Verschönerung des Platzes am Ehrenmal zu verwenden. Nach ersten Kostenschätzungen wird dieser allein aber nur ca. die Hälfte der geschätzten Kosten abdecken.

Die SPD – Fraktion hält es für angemessen, mit dem beantragten Zuschuss zum einen das ehrenamtliche Engagement anzuerkennen und zum andern dafür zu sorgen, dass auch bei angespannter Haushaltslage Investitionen in das äußere Erscheinungsbild auch der Stadtteile erfolgen. Dies gilt umso mehr, als sich hier Bürger für ihren Ort nicht nur ideell, sondern auch finanziell einsetzen.