Zum Inhalt springen
Udo Mientus Foto: Christiane Neupert

30. Dezember 2020: Eine Ära ist zu Ende!

Die SPD Barsinghausen trauert um ihren treuen Genossen und Weggefährten

Udo Mientus

Träger der Goldenen Ehrennadel der Stadt Barsinghausen

Ehrenvorsitzender der SPD Barsinghausen

der im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

Seit 1965 bis zu seinem Tode war Udo Mientus aktives Mitglied der SPD Barsinghausen. Von 1981 bis 2001 war er deren Vorsitzender.

Von 1972 bis 2011 gehörte Udo Mientus der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Barsinghausen an. Er war in dieser Zeit unter anderem auch Vorsitzender des Bauausschusses.
1986 setzte er sich bei der Aufstellung zum Kandidaten für den Landtag im Wahlkreis 46 (Springe, Wennigsen und Barsinghausen) überraschend durch und gewann den Wahlkreis direkt.

Als Mitglied im Niedersächsischen Landtag war er für zwei Perioden bis 2003 für Mitglied im Ausschuss der Regionen der Europäischen Union und dort zuletzt auch Vorsitzender des Ausschusses.

Im Jahr 2001 wurde er in die Regionsversammlung gewählt und war von 2006 - 2011 Vorsitzender der Regionsversammlung.

Neben seinem Engagement in der SPD war Udo Mientus zudem jahrelang Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Barsinghausen und des Fördervereins Besucherbergwerk Klosterstollen.

Udo Mientus hat über Jahrzehnte das politische Leben in Barsinghausen aktiv mitbestimmt und geprägt. Er war eine zentrale Person in der SPD-Barsinghausens und führte sie zu zahlreichen Erfolgen. Zudem hat er viele Impulse für die Weiterentwicklung unserer Stadt Barsinghausen gegeben. Er war ein Politiker, der nah an den Menschen war und sich immer für diejenigen eingesetzt hat, die keine Stimme hatten und sich nicht durchsetzen konnten.

Mit Udo Mientus verlieren wir einen hoch engagierten Mitbürger, leidenschaftlichen Genossen und Sozialdemokraten und engagierten Kommunalpolitiker, der sich sein ganzes Leben mit aller Kraft und großer Freude für die Belange seiner Mitmenschen und unser Barsinghausen eingesetzt hat.

Wir sind sehr traurig und werden ihn dankbar in Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen, die ihm nahestanden.

Vorherige Meldung: Jusos sammeln für die Tafel

Nächste Meldung: Die SPD Barsinghausen trauert um ihren treuen Genossen und Weggefährten Günter Kiehm – Mitglied des Deutschen Bundestages a.D.

Alle Meldungen