Auf ihrer gestrigen Fraktionssitzung hat die SPD- Fraktion beschlossen, die Verwaltung aufzufordern, die Verhandlungen über die Nutzung der Turnhalle Unter den Eichen durch den Motorradclub Haervejens MC Tyskland umgehend einzustellen, berichtet Dr. Kerstin Beckmann, Vorsitzende der SPD- Ratsfraktion.

Hintergrund ist die Mitteilung im Bauausschuss aus der vergangenen Woche, dass mit einem nicht namentlich genannten Motorradclub Vertragsverhandlungen über eine Nutzung der Turnhalle Unter den Eichen geführt werden. Die unmittelbaren Anwohner wurden bereits beteiligt. Es entstand der Eindruck, dass ein entsprechender Vertrag kurz vor dem Abschluss stehe.

Wir haben nichts gegen Motorradfahrer erläutert Silvia Baltz, die in der SPD- Fraktion für das Thema Kultur zuständig ist. Aber knatternde Motorengeräusche sind wohl kaum die richtige Geräuschkulisse für Proben oder gar Aufführungen der Deister-Freilicht-Bühne- das ist einfach unsensibel, kritisiert Baltz die Verwaltung.

Nachdem auf Anfrage der SPD bestätigt wurde, dass es sich um den Motorradclub Haervejens MC Tyskland aus Hannover Linden handelt, schlagen die Wellen der Empörung nun auch im angrenzenden Wohngebiet hoch. Vom Rathaus wurde uns versichert, dass es sich um gesetzte Herrschaften handele unsere eigenen Recherchen haben anderes ergeben, empört sich Silvia Baltz. Der Club stellt sich auf seiner eigenen Internetseite u.a. damit vor, laute Musik in das Wohngebiet am ehemaligen Clubheim eingeführt zu haben, was wiederholt Einsätze der Feuerwehr und Polizei zur Folge gehabt habe. Dies ist sicherlich keine Bereicherung der Kernstadt, wie wir sie uns wünschen meint Markus Hugo, SPD- Ratsherr und Vorsitzender der SPD- Abteilung Barsinghausen. Es ist schizophren am Bahnhof eine Videoüberwachung zu installieren und am anderen Ende derselben Straße einen Club anzusiedeln, der sich selbst auf seiner Homepage als Bürgerschreck darstellt.