Zum Inhalt springen
Ehrenurkunde für Lisa Homeyer Foto: Stephan Täger
Ehrenurkunde für Lisa Homeyer

18. Januar 2021: Ehrung von Lisa Homeyer

Schlagwörter
Im Auftrag der SPD Barsinghausen wurde Lisa Homeyer kurz vor dem Lockdown für 70 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Diese Aufgabe haben Rosemarie Struß als langjährige Weggefährtin und Stephan Täger gerne übernommen. Die Tochter des ersten Nachkriegsbürgermeisters Wilhelm Heß machte sich nicht nur in der SPD durch viele Aufgaben (u. a. im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Barsinghausen) verdient.

Sie war über Jahrzehnte vor allem in dem von ihr mitgegründeten Hausfrauenbund tätig, dessen Aktivitäten sie maßgeblich prägte. Im Europaverein lag ihr besonderes Augenmerk auf der Patenschaft mit Mont-Saint-Aignan, bei deren ersten Besuch in Frankreich sie dabei war. Darüber hinaus hat sie gemeinsam mit Rosemarie Struß über lange Jahre die Patenschaft für Kinder des Waldhofs übernommen und gepflegt. Hierbei sind enge Beziehungen mit den Kindern entstanden, die bis heute andauern.

Vorherige Meldung: Die SPD Barsinghausen trauert um ihren treuen Genossen und Weggefährten Günter Kiehm – Mitglied des Deutschen Bundestages a.D.

Nächste Meldung: SPD-Ratsfraktion stellt Weichen für 2021

Alle Meldungen